Ersteindruck

Menschen laufen an der Basler Rheinpromenade entlang. (Copyright Nils Fisch)

Den Ersteindruck, den Gäste und Neuzuziehende von Basel erhalten, soll in Richtung Toleranz, Lebensfreude und Sicherheit verbessert werden. Dazu ist die Massnahme WELCOME im aktuellen Legislaturplan des Regierungsrats verankert.

Die gelebte Gastfreundschaft sowie der Aufenthalt im öffentlichen Raum für eine heterogene Benutzergruppe sollen erlebbar werden. Der öffentliche Raum soll von Allen als Ort der Kommunikation, des Austauschs und der Erholung nutzbar sein. Dazu sind wir Bedacht, die Bedürfnisse unserer Gäste und Neuzuziehenden zu kennen und mit ihnen im Dialog zu sein.

Bisherige Projekte im öffentlichen Raum:

  • Der Basler Künstler Tarek Abu Hageb verwandelte im Jahr 2012 die Umgebung des Heuwaage-Kiosks in eine «Bunterführung». Mit der Aktion verfolgte das Projekt WELCOME das Ziel, mehr Aufenthaltsqualität in den öffentlichen Raum zu bringen.
  • Im Sommer 2013 haben die beiden Basler Künstler David Lucco und Daniel Zeltner zusammen mit Jugendlichen einen Teil der Dreirosenbrücke gestaltet. Auf 600 Quadratmetern Betonwand schufen sie das farbenfrohe Kunstwerk «Esperanto», das den Rasen und die Bäume der Dreirosenanlage widerspiegelt. So verwandelte sich das Grau der Betonwand in eine vertikale Grünfläche.

nach oben